Ein Tag in Bergamo

Ein Tag in Bergamo

Share Button

Die Stadt am Fusse der Alpen ist nicht wie Mailand oder Venedig. Doch genau deshalb eignet sich Bergamo für einen Kurztrip. 24 Stunden in einer Gegend, die bereits Le Corbusier schwer beeindruckte und dessen warnende Worte noch heute Gültigkeit haben.

08.00 Uhr: Wie wär‘s mit ein wenig Fitness am Morgen? Dreh doch eine kurze Runde in der Città Bassa, der Unterstadt, mit ihren Arkaden und herrlichen alten Gebäuden. Sicher ist: Du wirst nicht der einzige Jogger sein. Nur Rennvelofahrer gibt es noch viel mehr.

09.00 Uhr: Zum Frühstück geht’s ab zu Balzer 1850 an der Via Sentierone 41, direkt gegenüber dem Teatro Donizetti. Im Balzer 1850 kann man wunderbaren Kaffee in einem tollen Ambiente geniessen. Und der Service ist erst noch freundlich. Bis spät in den Herbst kann man auch im Freien sitzen. www.balzer.it

 

Bergamo Bar Café

 

10.00 Uhr: Gut gestärkt geht es ab in die Città Alta. Der Besuch der Altstadt auf dem Hügel ist ein absolutes Muss. Am einfachsten gelangst Du mit der Funiculare, der Seilbahn, hin. Oben erwartet Dich nicht nur eine herrliche Aussicht, sondern auch eine atemberaubende Kulisse: prunkvolle Palazzi und kirchliche Prachtbauten. Seit 2017 gehört die Stadtmauer zum Unesco-Welterbe. Prunkstück der Città Alta ist die Piazza Vecchia. Schon der Architekt Le Corbusier schwärmte von dem Platz, bezeichnete ihn als einen der schönsten auf der Welt und warnte: Wer schon nur einen Stein verändere, begehe ein Verbrechen.

 

Bergamo Seilbahn

 

11.30 Uhr: Es ist höchste Zeit für einen Aperitivo. Zum Beispiel in der Vineria Cozzi in der Nähe der Piazza Vecchia (www.vineriacozzi.it). Ein kleines, aber sehr gepflegtes Restaurant mit einer tollen Bar. Hier kannst Du später auch gleich noch das Mittagessen einnehmen. Es heisst, in Bergamo gebe es die beste Polenta. Das einstige Arme-Leute-Essen wird gerne mit Alpkäse zubereitet. Sei vorsichtig mit der Vorspeise, sonst schaffst Du nachher den Hauptgang nicht mehr.

 

Bergamo Geschäft

 

14.00 Uhr: Lass Dich noch ein wenig durch die Gassen mit ihren Boutiquen und Spezialitätenläden treiben. Wenn es Dir eher nach einer richtigen Shopping-Tour ist, dann bist Du in der Città Bassa am richtigen Ort. Hier entfaltet sich die elegante Promenade von Bergamo zwischen dem „Sentierone“, Via XX Settembre und seinen Seitenstrassen. Hier finden alle das richtige für ihren Geschmack. Speziell gefallen hat mir das Quartiere Latino an der Piazza Pontida, 42.

15.30 Uhr Lust auf etwas Süsses? Neben den Gelati musst Du unbedingt „Polenta e osei“ probieren. Lass Dich vom Namen nicht irren: Es handelt sich um eine lokale Süssspeise, die hergestellt ist aus Biskuit und Schokolade, Rahm, Butter und Haselnuss. Die Vögel, die über der Form der Polenta gelegt werden, sind aus Marzipan.

 

Bergamo Dessert

 

18.30 Uhr: Spätestens zum Nachtessen solltest Du wieder in der Città Alta sein. Eine der besten Adressen um die lokale Küche zu entdecken, ist die Trattoria Parietti an der Via Costantino Beltrami, 52. Das Lokal gilt vielen noch immer als Geheimtipp. Nicht ganz umsonst: Es liegt rund 12 Minuten von der Città Alta entfernt. Aber keine Angst: Wer nicht zu Fuss gehen will, den bringt auch ein Taxi hin. Es ist empfehlenswert, auch unter der Woche einen Tisch zu reservieren! www.trattoriaparietti.eu

 

Bergamo Abendessen

 

Anreise nach Bergamo:

Bergamo ist mit dem Zug täglich in knapp viereinhalb Stunden von Zürich aus erreichbar. Aus Deutschland und Österreich führt der schnellste Weg über Mailand (Direktflug und anschliessend mit dem Zug weiter nach Bergamo).

Hoteltipps für Bergamo:

Das wohl schönste Haus befindet sich oben in der Città Alta, das Gombithotel. Es handelt sich um ein exklusives Design-Hotel. Via Mario Lupo, 6, www.gombithotel.it

 

Bergamo Vespa

 

Wer gerne in einer noch leicht höheren Kategorie spielt, dem sei das Relais San Lorenzo empfohlen; Piazza Lorenzo Mascheroni 9, www.relaisanlorenzo.com

Eine unkomplizierte, gut gelegene und preisgünstige Unterkunft ist das Arli Hotel in der Città Bassa – nur zwei Gehminuten von der schönen Promenade entfernt. Largo Porta Nuova, 12; www.arli.net

 

Share Button

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *