Restaurant-Geheimtipp an der Ski-Anreise-Strecke: Die Sagibeiz in Murg am Walensee

Restaurant-Geheimtipp an der Ski-Anreise-Strecke: Die Sagibeiz in Murg am Walensee

Share Button

Diesen Blogbeitrag wollte ich schon ewig schreiben – zu Beginn jeder Skisaison denke ich dran, habe es aber bisher noch nie geschafft. Aber jetzt! Vor Jahren verriet mir ein Kollege seinen Restaurant-Geheimtipp an strategisch bester Lage: Im unscheinbaren Murg am Walensee liegt ein absoluter Traum von einem Restaurant – die Sagibeiz.

 

 

Strategisch perfekt für alle, die auf der A3 am Walensee vorbei auf die Skipisten fahren bzw. von diesen kommen. Murg liegt auf der Strecke von Zürich nach Flums, Pizol, ins Bündnerland und vice versa. Auch Amden ist gleich um die Ecke. Wenn nach dem Ski- oder Schlitteltag also die Autobahn überfüllt und nur noch stop and go angesagt ist, bietet die Sagibeiz den idealen Zwischenhalt.

Im 19. Jahrhundert ursprünglich als Sägerei, dann als Lager einer Spinnerei genutzt, hat der Ort schon einiges erlebt. 2002 wurde das ehemalige Industrieareal in eine Wohn- und Gewerbezone überführt und die sagibeiz eröffnet. Wo früher Späne flogen, lässt es sich heute vortrefflich geniessen. Jetzt im Winter besonders schön: Im grossen Kamin lodert ein riesiges Feuer, das Licht ist schön gedämpft, der Raum strahlt Wärme aus. Hyggelig, würden die Dänen sagen – herrlich, sage ich.

 

 

Die Küche arbeitet mit regionalen Produkten von Lieferanten rund um den Walensee: Fischer Thomas bringt den Fisch, Bauer Hampi steuert die Wollsäuli bei, Bosshart + Grimm den Biowein, die letzte aktive Brauerei im Glarnerland das Bier. Es lohnt sich also, auf der Piste auf das Riesenmenu zu verzichten, und sich den Hunger für den Abend aufzusparen. Leckere Spezialität ist der Prosecco mit Kastanienlikör.

 

 

Der Blick vom Restaurant geht auf den Walensee mit den hohen Churfirsten im Hintergrund. Im Sommer lockt die Seeterrasse und die Lounge am «sagisteg», im Winter eher das Fondue-Stübli im Chäs Chäller.

Wem der Bio-Wein oder das Adlerbräu zu sehr mundet, der kann im quasi zur Familie gehörenden «lofthotel» übernachten. Das Design- und Lifestylehotel*** Superior liegt nur wenige Minuten von der sagibeiz entfernt. Das schafft man – auch nach einem lustigen und feuchten Abendessen. Neben grosszügigen Loftzimmern und Suiten bietet das Hotel vor allem eine Besonderheit: zwei Bikerlofts. Sie sind im Erdgeschoss angesiedelt, so dass Easy Riders ihr Gefährt hier direkt hereinfahren, auf einem Podest abstellen und die Nacht über beleuchten lassen können. Sleep well, baby…

 

 

Wer sich mit Prosecco und Likör, lokal gebrautem Bier und Bio-Wein zurückhält, kann nach dem Essen gemütlich, gut genährt und ohne Stau den Heimweg antreten und ist – schwupps – zu Hause.

Wollte ich jetzt endlich mal gesagt haben!

 

Öffnungszeiten Sagibeiz

Mo – Do 11.30 bis 14 Uhr und 18 bis 23 Uhr

Fr – So und Feiertage durchgehend ab 11.30 Uhr

Share Button

One response to Restaurant-Geheimtipp an der Ski-Anreise-Strecke: Die Sagibeiz in Murg am Walensee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.