Die besten Restaurants auf Elba

Die besten Restaurants auf Elba

Share Button

Nachdem ich letztes Jahr an dieser Stelle meine Lieblings-Wanderwege auf Elba vorgestellt habe, folgen nun meine aktuellen Restauranttipps. Wichtig zu wissen: Ich bin der Insel im toskanischen Archipel seit Jahrzehnten verfallen. Es kann sein, dass gewisse Restaurants vor allem auch aus emotionalen Gründen auf dieser Liste gelandet sind. Hier findet ihr zudem einen zweiten Artikel mit elf weiteren Tipps (von mir und weiteren Elba-Kennern).

Il Castagnacciaio, Porto Ferraio, Elba

Einfach, aber einfach gut. Entdeckt habe ich die Pizzeria Castagnacciaio während einer Mountainbike-Tour mit unserem Guide Michele Cervellino. Er führte uns durch die verwinkelten Gassen der elbanischen Hauptstadt und an der wohl engsten Stelle liegt das Castagnacciaio, eine der traditionsreichsten Pizza-Lokale der Insel. Gegessen wird an rustikalen, langen Holztischen, die Pizza kommt direkt aus dem Ofen.

Castagnaccaio

Bekannt ist das Lokal für die toskanische Torta dei Ceci, einem salzigen Kichererbsenkuchen und dem köstlichen Castagnaccio, einer Art Fladenkuchen aus Kastanienmehl.

Die Pizzeria Castagnaccaio

Via del Mercato Vecchio 13 / Porto Ferraio / Tel. +39 0565 915845 / www.ilcastagnacciaio.com


Taverna dei Poeti, Capoliveri

Im Hochsommer wird es eng in den Gassen von Capoliveri. Hier liegt unscheinbar, aber doch mittendrin, die Taverna dei Poeti, die auf eine über hundertjährige Geschichte zurückblickt.

Die Taverna dei Poeti

Paolo und sein Team kreieren lokale Speisen – authentisch und auf hohem Niveau: so etwa Stockfisch, eine elbanische Spezialität, in verschiedensten Variationen oder (mein Favorit) Tintenfisch auf einem Holzbrett serviert – alleine dafür würde ich nach Elba reisen. Das Restaurant ist eher klein, reservieren ist notwendig.

Taverna dei Poeti

Via Roma 14 / Capoliveri / +39 0565 968306 / www.latavernadeipoeti.com


La Caletta, Porto Azzurro

Circa 800 Meter vor der Ortseinfahrt Porto Azzurros, auf der rechten Seite unterhalb der Hauptstrasse liegt das La Caletta. Das besondere Ambiente ist vor allem der bezaubernden Aussicht bzw. dem einmaligen Blick über die Bucht von Porto Azzurro zu verdanken. Die Lage darf sicher als eine der schönsten bezeichnet werden.

Das Restaurant La Caletta

Das Restaurant erinnert an einen Yacht Club, der Stil ist eher nobel und trendig, die klassische elbanische Küche wird sehr modern umgesetzt. Eignet sich für besondere Anlässe. Einheimische feiern oft ihren Geburtstag hier. Auch empfehlenswert: Apéro am späten Nachmittag.

Via Provinciale Ovest snc / +39 0565 957971 / www.lacaletta-bsc.it


Miramar, Lacona

Direkt am langen Sandstrand von Lacona gelegen gehört das Miramar zu meinen Lieblingsplätzen. Unkompliziert, sympathisch und gut. Die Stimmung am Abend, wenn das rege Strandleben der Ruhe weicht, ist einfach schön.

Miramar

Luigi und sein Team haben vor allem im Hochsommer volles Haus – entsprechend kommt es vor, dass die Gerichte nicht alle gleichzeitig serviert werden.

Ein Fischgericht im Miramar

Das Ambiente, der Ausblick auf die Bucht von Lacona und bei klarem Wetter auf Montecristo machen das aber wett. Schiaccina mit Zwiebeln, Antipasto di Mare, Spaghetti alle vongole, Tiramisù, Espresso und zum Abschluss einen eisgekühlten Grappa. Hier bleibe ich immer beim Altbewährten.

Sehr empfehlenswert auch für Familien mit kleinen Kindern, die vor und nach dem Essen – stets in Sichtweite – am Strand spielen können.

Via del Mare / Lacona / +39 0565 964006


Emanuel, Enfola

Ich liebe sie, die Totani im Ristorante Emanuel am Fuss der Halbinsel Enfola. Unter einem alten Feigenbaum, der fast den ganzen Garten beschattet, geniesst man mit Blick aufs Meer die besten Fischvariationen. Mir haben es vor allem die Tintenfisch-Speisen angetan.

Da Emanuel

Entweder am Mittag, nach einem Besuch des Marktes in Porto Ferraio (immer freitags), nach einer kurzen, aber schönen Wanderung auf der Halbinsel Enfola (Ausgangspunkt: hinter der alten Thunfischfabrik, die heute als Sitz des Nationalparks des toskanischen Archipels dient) oder am Abend während dem Sonnenuntergang: Das Emanuel gehört seit Jahren zu meinen liebsten Restaurants.

Località Enfola / Porto Ferraio / +39 0565 939003 / www.emanuel-ristorante.it


La Botte Gaia, Porto Azzurro

Im Sommer strömen alle in die pittoresken Gässchen von Porto Azzurro, wo es von Restaurants und Bars nur so wimmelt. Gut so. Ruhiger geht es im La Botte Gaia zu und her. Die Osteria mit ihrem schönen Garten liegt an der Hauptstrasse, die um Porto Azzurro herum führt, gleich neben einem grossen Parkplatz, von wo man dann zu späterer Stunde auch gemütlich in die Stadt schlendern kann.

Das Restaurant La Botte Gaia

Als Tintenfischliebhaberin habe es mir auch hier die Totani angetan und für die Vorspeise, einer “Variazione sul Pane e Pomodoro” würde ich meilenweit fahren. Aber auch die hausgemachten Pasta und andere Spezialitäten der Insel erfreuen alle, die gerne gut essen.

La Botte Gaia

Viale Europa 5-7 / Porto Azzurro / +39 0565 95607 / www.labottegaia.com


Monilli, Marciana

Das Monilli gehört auch in die Kategorie “einfach, aber einfach lecker” wie das Castagnaccaio. Umso mehr, wenn man eine Pause während einer Biketour einlegen möchte oder nach einer Wanderung Lust auf eine kleine, aber leckere Verpflegung hat.

Ich zum Beispiel fahre ab und an mit der Bahn (die Konstruktion gleicht einem Vogelkäfig) auf den Monte Capanne, wandere runter und kehre dann im Monilli ein.

Essen mit Aussicht im Monilli

Rohschinken mit Melone, eine Variation von toskanischem Käse und frisch zubereitete Bruschetta – köstlich. Wer abends mal Lust auf kühlere Temperaturen, viel grün (der Blick auf Elbas Vegetation ist faszinierend) und noch mehr Ruhe hat, dem sei das Monilli auch empfohlen. Die Abendkarte ist klein und variiert täglich.

Via del Pretorio, 64 / Marciana / +39 0565 1930798


Da Pilade, Capoliveri

Hier war ich bislang noch nie, da ich in den Ferien auf Elba weniger Lust auf sehr nobles Ambiente und Sternegastronomie habe. Aber das Da Pilade wird mir immer wieder von Einheimischen empfohlen. Das Restaurant gehört zum Residenz-Hotel, das in einer alten Villa des letzten Jahrhunderts untergebracht ist und am Fusse von Capoliveri liegt.

Da Pilade

Bekannt für eine hochstehende Gastronomie, Fisch- und Fleisch-Spezialitäten. Beliebt bei Einheimischen für Geburtstage und Hochzeiten.

Nach dem Essen lohnt sich die kurze Fahrt den Hügel hinaus nach Capoliveri. Tipp im Sommer: Auto auf einem der unteren Parkplätzen abstellen und mit dem kostenlosen Shuttle-Bus in die Altstadt fahren. Parkplätze ganz oben sind ab Mitte Juli eine Rarität.

Località Mola / Capoliveri / +39 0565 967527 / www.hoteldapilade.it


Und zum Schluss noch dies: La Svolta, Marciana Marina

Eigentlich hat meine Lieblings-Gelateria an dieser Stelle nichts zu suchen. Aber da das Angebot über das klassische Glace-Sortiment anderer Gelaterie hinaus geht und ich – das schwöre ich – noch nie und nirgendwo so gutes Eis gegessen habe, muss La Svolta hier auch erwähnt werden. So speziell wir die Gelati ist auch der Name: “laboratorio die freddure & idee gelate”.

Ungewöhnliche Eissorten in der Gelateria Svolta

Ein paar Beispiele: Roter Apfel mit Zimt, Gelber Apfel mit Ingwer, Wassermelone mit Mohn, Schokolade mit Chili, Mascarpone mit Nuss … Darüber hinaus gibt es Granite (ein Art Wassereis) und Torten. Das Eis wird vor Ort zubereitet, die Zutaten sind saisonabhängig, alle Materialien sind biologisch abbaubar.

Gelateria Svolta Elba

Via Cairoli, 6 / Marciana Marina / +39 0565 99479 / www.gelaterialasvolta.it

Share Button

7 responses to Die besten Restaurants auf Elba

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *