Hotspots für Brunch-Liebhaber in Zürich

Hotspots für Brunch-Liebhaber in Zürich

Share Button

Was gibt es Tolleres, als am Wochenende stundenlang dem Essen zu frönen? Für alle Brunch-Fans unter unseren Lesern biete ich deshalbe meine persönliche Auswahl an Lokalen für einen Brunch in Zürich.

Brunch

 

Volkshaus, Kreis 4

Die Tische sind nicht zu nah gestuhlt, so dass man keine Zuhörer hat und auch nicht die Gespräche des Nebentisches anhören muss. Der Service ist zuvorkommend und das Essen immer vorzüglich.

Von Buchweizen-Crêpes über das klassische Rührei bis zum „Buure Zmorge“, der nebst Kaffee, Rührei, Birchermüesli auch Fleischkäse beinhaltet. Im Restaurant Volkshaus gibts für den hungrigen Bruncher eine klassische und währschafte Auswahl.

Restaurant Volkshaus
Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich

Preis „Buure Zmorge“: 24.00.-

 

tibits, Kreis 8

DAS Vegi-Resti im Seefeld bietet das beste Birchermüesli der Stadt an. Von veganem Angebot über fleischlose Cippolati bis Gummibärli-Salat für die kleinen Gäste ist die Auswahl kreativ, exotisch und immer lecker.

Das tibits ist so beliebt, dass es zwei Lokale an derselben Strasse hat. Das will mal etwas heissen.

tibits
Seefeldstrasse 2, 8008 Zürich und Falkenstrasse 12, 8008 Zürich

(Preis nach Gewicht)

 

Hiltl, Kreis 1

Es soll ja Leute geben, die nicht gerne brunchen. Möchte man sich dennoch mit dieser Spezies verabreden, so vereint einen das Hiltl und bietet beiden Gattungen genügend Auswahl.

Während der Brunch-Fetischist sich genüsslich an seinem Buffet der Völlerei hingeben kann, gibt es für alle anderen das übliche Hiltl-Buffet-Angebot. Dieses reicht von indischen Leckereien bis zu Tiramisu, welches immer mit saisonalen Früchten zubereitet wird. Neu ist das klassische israelische Frühstücks-Gericht Shakshuka im Sortiment.

Brunchen kann man im grossen Hiltl und auch im Lokal an der Bahnhofstrasse auf der Dachterrasse des PKZ. Eine kleinere Auswahl als im Original-Hiltl, dafür kann man nun schon neu um 10 Uhr morgens loslegen. Hurra.

Haus Hiltl
Sihlstrasse 28, 8001 Zürich

(Preis nach Gewicht)

 

Brunch in Zürich

 

Kafi Dihei, Kreis 3

Im Kafi Dihei ist alles kitschig, gemütlich und wie in Omas Stube eingerichtet. Sogar die Salzstreuer sind verspielt in Vogel-Form.

Das Frühstück kann man auch draussen essen: Dort ist es auf schnörkeligen Stühlen unter dem mit Efeu bewachsenen Gebäude sehr reizend. Sogar wenn es regnet, ist man geschützt unter dem Dach und kann sich den Bagels mit Lachs, dem Porridge oder den Waffeln widmen. Beim „Z’Morge Dihei mit Kater“ bekommt man zwei Spiegeleier oder Rühreier, Speck, Würstli, Wedges, Zwiebelmarmelade und hausgemachtes Brot. Verdauungstipp: Sich danach auf die nahe Fritschiwiese legen und in den Himmel schauen.

Kafi Dihei
Zurlindenstrasse 231, 8003 Zürich

„Z’Morge Dihei mit Kater“: 20.50.-

 

Zum Guten Glück, Kreis 3

Mitten in Wiedikon hat man die Qual der Wahl. Man kann aus verschiedensten süssen oder salzigen Pfannkuchen (oder Waffeln) auswählen: Vom klassischen Zimt und Zucker bis zu der Option mit Chorizo, Avocado, Sambal und Röstzwiebeln. Neu gibt’s auch drei vegane Pfannkuchen im Sortiment.

Wer nicht bis am Wochenende auf Pfannkuchen verzichten will, kann jederzeit auch unter der Woche im Zum Guten Glück seinen Gelüsten nachkommen.

Gasthaus ZUM GUTEN GLÜCK
Stationsstrasse 7, 8003 Zürich

Pfannkuchen mit Chorizo, Avocado, Sambal und Röstzwiebeln: 19.90.-

 

Iroquois, Kreis 8

Die schlechte Nachricht vorweg: Das Iroquois befindet sich momentan noch im Umbau.

Nichtsdestotrotz darf man sich auf die Wiedereröffnung in den Frühlingsmonaten (der genaue Termin ist noch unbekannt) freuen. Denn wer auf amerikanisches Essen und insbesondere amerikanisches Frühstück steht, der wird im Iroquois sehr, sehr glücklich. Sie bieten sogar Steak mit Spiegelei auf der Menükarte an. Für die, die eine harte Nacht hinter sich haben.

Restaurant Iroquois
Seefeldstrasse 120
8008 Zürich

Preise: Derzeit nicht verfügbar

 

Miyuko, Kreis 6

Herzig arrangiert sind die Portionen im Miyuko, welches in einer Seitenstrasse im Kreis 6 gelegen ist. Wer Scones und eine grosse Auswahl an Tee-Sorten liebt, ist hier genau richtig.

Der „Miyuko Gnüsser Zmorge“ wird auf einer chicen Etagère angerichtet und ist auch unter der Woche erhältlich.  Das Ganze gibt es auch glutenfrei.

Miyuko
Beckenhofstrasse 7, 8006 Zürich

„Miyuko Gnüsser Zmorge“, ab zwei Personen: 43.50.-

 

Ich kriege nur schon beim Schreiben wieder Hunger.

Somit: En Guete!

Brunch

PS: Wer lieber in Bern brunchen möchte, findet im Blogbeitrag von Jonathan passende Tipps.

 

Share Button

One response to Hotspots für Brunch-Liebhaber in Zürich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.