„Fly me to the moon“ – tolle Ausstellung im Kunsthaus Zürich

„Fly me to the moon“ – tolle Ausstellung im Kunsthaus Zürich

Share Button

Diesen Sommer vor genau 50 Jahren betrat der erste Mensch den Mond, genau am 21. Juli 1969. Wenn man mal bedenkt, dass die Menschen davor noch keine Ahnung hatten, wie die Erde überhaupt «als Ganzes» aussieht, ist das ja noch gar nicht mal so lange. Was muss das für ein Gefühl für den Astronauten Neil Armstrong gewesen sein, als er die Erde zum ersten Mal wie eine blaue Murmel «hat aufgehen sehen»?

Das Kunsthaus Zürich hat das Jubiläum zum Anlass genommen, um eine tolle Ausstellung zu zeigen. Sie heisst «Fly me to the moon. 50 Jahre Mondlandung» und läuft noch bis zum 30. Juni 2019.

Astronauten im Zürcher Kunsthaus

Gleich wenn man reinkommt, sieht man eine Mond-Bar mit schwebendem Astronauten und einen Saal, in dem am 11. Mai ein „Mond-Ball“ stattfindet. Ihr geht daran vorbei und zu den oberen Räumen des Kunsthauses, wo rund 200 Werke von über 80 Künstlern rund um das Thema Mond ausgestellt werden.

Ich habe unheimlich viel gelernt und erfahren, wie z. B., dass sich die Amerikaner und Russen ein richtiges Wettrennen um die Mondlandung lieferten. Aber auch, dass sogar afrikanische Länder versuchten, als erste auf dem Mond zu landen.

Man sieht ausserdem, was für ein wichtiges Ereignis die Mondlandung damals für alle Länder und Menschen war: Ausgestellt sind z. B. vergrösserte Briefmarken aus der ganzen Welt mit Motiven dazu.

Von den Bildern fand ich am tollsten das Gemälde mit dem Astronauten, das auch das Motiv der Ausstellung ist.

Und das riesige Bild „Earth Wins”, das ein Fussballspiel zwischen Erdbewohnern und Aliens zeigt. Beide sind von Vladimir Dubissarsky & Alexander Vinogradov – wobei ich gar nicht weiss, wie man zusammen ein Bild malen kann.

Super ist auch das Gemälde, auf dem ein Astronaut nur mit Streifen von einem Tippex-Roller gezeichnet wurde. Unglaublich, dass man so etwas malen kann. Und der bekannte Astronaut von Andy Warhol ist auch toll.

Auch der Rest vom Kunsthaus ist nur zu empfehlen, und das Beste ist, dass der Eintritt bis 16 Jahre sogar frei ist! Mir gefallen die modernen Maler besser als die alten. Sucht doch mal die riesige Skulptur, die ganz aus kleinen Würfeln gebaut ist. Findet ihr sie?

Weitere Informationen

Fly me to the Moon (noch bis 30. Juni 2019)
Öffentliche Führungen jeweils mittwochs 18 Uhr und sonntags 11 Uhr.

www.kunsthaus.ch

Eintritt

Erwachsene: CHF 23.–/18.– (reduziert)

Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei!
Audioguide: CHF 3.–

SO 26. MAI Familientag mit Malatelier, Raketenbasteln, Mondbibliothek, Führungen und Geschichten für Erwachsene und Kinder (ab vier Jahren). 11–17 Uhr,

Eintritt: Familie 35 CHF (max. 4 Pers.), Einzeln 23 CHF / 18 CHF reduziert / 5 CHF Kinder

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.