Farmstay in New South Wales oder Apéro im Nirgendwo

Farmstay in New South Wales oder Apéro im Nirgendwo

Share Button

Man sagt nicht umsonst, dass man in Australien nicht die Einwohner pro Quadratkilometer, sondern die Quadratkilometer pro Einwohner zählt. Hier hat die Unendlichkeit ihr Zuhause. Realistisch betrachtet sind es dann doch durchschnittlich 2,9 Einwohner pro km². Im Vergleich zu Österreich mit 101 und der Schweiz mit 196 Einwohner/km² ist das schon eine ganz schön einsame Gegend.

Ich hatte die Ehre, ein paar Tage auf einer Farm im Nichts von New South Wales verbringen zu dürfen. Benarca Park bei Womboota ist das Paradies von Bekannten, die mich freundlicher Weise zu sich eingeladen hatten.

Farmstay @ Benarca ParkFarmstay: Haupthaus Benarca Park

Ein Aufenhalt auf einer Farm in Australien ist absolut empfehlenswert! Selten habe ich eine so relaxte Stimmung und glückliche Lebensart mitbekommen.

Farmstay: Abendliche Ausblicke

In meinem Fall sah das Ganze so aus:
Frische Orangen und Pfirsiche direkt vom Baum vor der Haustür.

Farmstay: Orangen im Garten

BBQ mit Blick in die Ferne und ein Gläschen Sekt bei Sonnenuntergang vor der Kulisse einer gähnenden, aber wunderschönen und beeindruckenden Leere.

Apéro im Nirgendwo…..

Farmstay: Apero im Nirgendwo
Rasante Pick-up-Fahrten über die Felder, um mit der überraschend hohen Geschwindigkeit der Kängurus mithalten zu können. Versteckspielen mit frechen Leguanen. Wasserski und Raddampfer-Fahrten am Murray River bei Echuca, das Besuchern wie ein lebendiges Museum ein Feeling wie zur Zeit des viktorianischen Goldrausches vermittelt.

Und überfährt man mal unabsichtlich eine der herumfleuchenden Schlangen, dann hängt man sie eben zum Trocknen an den nächsten Zaun! What else?
Die nächste Schlangenledertasche wird ganz einfach selbst gebastelt!

Farmstay: Schlangenledertasche in spe

Natürlich hilft der freundliche Farm-Gast gerne bei der täglichen Arbeit am Hof mit. Wie auch auf unseren hiesigen Bauernhöfen, müssen die Hühner versorgt und die frischen Eier gegessen werden. Es muss Saat gesät und Obst geerntet werden. Es muss Land mit Wasser versorgt und Haus und Stall instand gehalten werden.

Farmstay: Austrian Almliesl in NSW

Allerdings hat dieser Alltag in New South Wales so ‚was Cooles von einem Cowboy-Dasein: Der Wilde Südosten. Ein wunderbares Stück Erde. Super Fotomotive inklusive! Und wer zur richtigen Zeit kommt, darf natürlich das Schafescheren nicht vergessen!

Wer die Möglichkeit hat, sich etwas Zeit für einen Farmstay freizuschaufeln, sollte dies unbedingt in den unendlichen Weiten Australiens machen. Einfach mal ein bisschen relaxen! Pure living im Outback eben!

Farmstay: Murray River

Tipp: So mancher glaubt, dass Farmstays nur für Jugendliche oder Reisende unter 30 gedacht ist.

Zum Beispiel bei StaTravel (www.statravel.ch oder www.statravel.at) oder Travelworks können natürlich auch ältere Semester buchen und abseits der Zivilisation eine bereichernde Zeit erleben.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.