Ferien in „Übersee“

Ferien in „Übersee“

Share Button

Wer eng mit der Tourismusbranche verbandelt ist, reist auch viel. Expeditionen in exotische Destinationen liegen dabei auf der Hand.

Und so kam es, dass auch wir uns für Ferien in „Übersee“ entschieden. Genauer gesagt in Krattigen im Berner Oberland. Wir befinden uns hier 712 Meter über dem Meeresspiegel und ein paar Meter über dem Thunersee. Übersee, eben.

Krattigen Ausblick 1Atemberaubender Blick über den Thunersee.

Die letzten Jahre haben wir uns gesagt, dass wir unsere Reiselust in der Ferne ausleben. Ferien in der Schweiz machen wir dann, wenn wir Kinder haben. Und so ist es also auch gekommen und wir sitzen vor unserer Ferienwohnung im beschaulichen Krattigen mit seinen knapp über 1100 Einwohnern.

Wir lassen den Blick über den Thunersee schweifen und sind hin und weg. Wir sehen von Thun bis über Interlaken hinweg bis zum Brienzersee. „Sie ist schon schön, die Schweiz“, hören wir uns sagen. Und das nicht zum letzten Mal.

Oeschinensee 2Ein kühles Bad ist im Oeschinensee Programm. Und echt kalt.

Und was wir erst mit der Zeit richtig realisieren: das kleine Dorf ist ein perfekter Ausgangsort für Ausflüge in die Region. Vor allem die Natur der umliegenden Täler und Berge haben es uns angetan.

Ein Klassiker ist der Oeschinensee oberhalb vom Kandersteg. Ein Bergsee wie er im Buche steht – wenn auch ein Bad nicht unbedingt etwas für Gförlis ist.

Bort 2Alpines Feeling oberhalb von Grindelwald

Für die Kleinen ist der Kinderwanderweg Grimmimutz im Diemtigtal mit seinen Rätseln und Spielplätzen ein Highlight. Spazieren macht plötzlich Spass!

Und wenn‘s mal etwas höher hinausgehen sollte, bietet sich z.B. ein Ausflug nach Grindelwald an und von da aus eine Fahrt mit der Firstbahn bis zur Station Bort. Dort hat’s einen Spielplatz, an dem sogar Papis ihre helle Freude haben.

BadiAuch ein Badi-Tag oder…

OberhofenEin Ausflug zum Schloss Oberhofen dürfen nicht fehlen

Und damit für Abwechslung gesorgt ist, stehen auch Ausflüge zum Schloss Oberhofen, nach Spiez und Thun auf dem Programm. Nachmittags lockt uns dann stets das kühle Nass in die Seebadis rund um den Thunersee.

Eine Woche ist schnell vorbei und es gibt noch so viele Dinge, die wir nicht gemacht haben. Für uns ist klar, das waren nicht die letzten Ferien in „Übersee“.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.