Meine Lieblingswanderung in Japan

Meine Lieblingswanderung in Japan

Share Button

In einem deutschen Wandermagazin habe ich einmal gelesen: „Auf Schweizer Wanderwegen herrscht Grusspflicht“. Zuerst war ich schockiert. Danach habe ich gedacht, der Autor hat gar nicht so Unrecht. Nie begegnet man einem Wanderer ohne denselben mit einem – in meiner Region – freundlichen „bonjour“ zu begrüssen.

Ebenso ist es in Japan. Begegnet man einem andern Wanderer sagt man zuvorkommend: „Konichiwa“. Und nicht etwa kurz und abgehackt, sondern mit einem sehr langen „a“ am Ende. Das tönt dann ungefähr so: „Konichiwaaaaa“.

Baumeler_Japan_wandern

Nur, auf unseren Wanderungen begegnen wir selten andern Personen. Wandern ist in Japan noch nicht zum Breitensport avanciert wie in der Schweiz. Trotzdem gibt es viele gut ausgebaute und beschilderte Wanderwege.

14-Sep-2015_0280AKE1Die Wanderung führt entlang des Azusa Rivers zur Myojin Brücke.

Einzig auf meiner liebsten Wanderung in den japanischen Bergen in Kamikochi auf 1500 M.ü.M. mit Blick über die Hotaka-Berge sind wir nicht alleine. Dieser Nationalpark, wörtlich übersetzt: „wo die Götter von den Bergen herabsteigen“, ist ein beliebtes Wanderziel für Einheimische.

Baumerler_Japan_1In Japan hat alles seine Regeln…

Zwar ist der Weg einfach und flach, aber was in Sachen Ausrüstung momentan in Mode ist, wird eindrücklich demonstriert. Die neuesten Rucksäcke, die kommenden Farben, die besten Sonnenhüte, die tollsten Gamaschen, die modernsten Trinksysteme,  etc. Jetzt wissen wir, was in ein paar Jahren auch in Europa ankommen wird betreffend Wanderausrüstung.

Eigentlich ist die Wanderung im Nationalpark Kamikochi ein Spaziergang, der nur rund zwei Stunden dauert. Ich brauche aber meistens viel länger. Immer wieder bleibe ich stehen und bewundere die über 3000 Meter hohen Berge, einen speziell schönen Bergsee oder einfach „nur“ einen schönen alten Baum.

360858

Am Ende der Wanderung picknicke ich gerne direkt am Fluss, wo Tische und Bänke bereitstehen. Zum Dessert gibt’s in einem der diversen Coffee Shops sehr gute Eisspezialitäten.


 

Die Wanderung:

Kamikochi Nationalpark

Die Zufahrt in den Nationalpark Kamikochi ist, wie alles in Japan, streng reglementiert. Privatautos müssen vor dem abgelegenen Hochtal parkiert werden und Shuttlebusse führen die Wanderer zum Ausgangspunkt. Oder, man kommt mit dem eigenen Bus an.

Im grossen Besucherzentrum gibt es unter anderem Karten, die die verschiedenen Wandermöglichkeiten aufzeigen. Mein liebster Weg führt von der Kappa Bashi Brücke auf der rechten Seite des Azusa Flusses bis zur Myojin Brücke und auf der andern Flussseite zurück.

Dieser Spaziergang dauert ca. 2 Stunden. Es kann aber auch viel länger werden.


 

Die Expertin:

Kalbermatter Monika

Monika Kalbermatten begleitet seit 1992 Baumeler Wander- und Veloferien. Geboren in Bern und aufgewachsen in Thun. Nach Schulabschluss Ausbildung in Richtung Tourismus. Sprachaufenthalte in Paris und London. Verschiedene Stellen in touristischen Betrieben; zuletzt Marketingleiterin der Schilthornbahn. Im Jahre 1989 (der Liebe wegen) Umzug ins Mittelwallis.

Monikas Quote zu Japan: „Gut erinnere ich mich an meinen ersten Flug nach Japan vor dreissig Jahren. Dieser dauerte 24 Stunden. Heute ist die Insel in knapp 12 Stunden erreichbar. Geheimnisvoll und fremd ist die Kultur Japans. Oft war ich nun schon dort und jedes Mal denke ich, jetzt beginne ich das Land zu verstehen. Weit gefehlt. Immer gibt es wieder Überraschendes.“

Weitere Infos zu den Reisen, die Béatrice begleitet, finden sich unter diesem Link.

Share Button

4 responses to Meine Lieblingswanderung in Japan

  • Hallo Monika,
    Zufällig habe ich von Deiner LieblingsWanderung in Japan gelesen. Hat mich sehr gefreut. Leider konnte ich Japan noch nicht besuchen und es dürfte auch schwer möglich sein.

  • Hätte dir aber trotzdem noch einiges mitzugeben – aber lieber direkt über Emailadresse…Würde mich sehr freuen, von dir zu hören…. Auch via Skype möglich: hansfri391

    Gruss Hans

  • hallo Monika, leider ist meine Email-Adresse nicht weitergegeben worden. also kann ich sie dir nur in 7 Teile zerlegt senden, du musst sie einfach selbst zusammensetzen(Kleinbuchstaben drausmachen).
    „HA“ „NS.“ „FRIC“ „KER“ at „INTER“ „GGA.“ „CH“, ich hoffe, dass es so gehen sollte!
    Wenn nicht, werde ich es mit Zahlen versuchen – jede Zahl bedeutet dann einen Buchstaben, dem Alphabeth nach a=1,b=2,c=3,e=5,k=10, was natürlich auch bleibt, ist die veröffentlichte Telefonnummer, und das kann ich ja auch versuchen, wenn es dir recht ist… Gruss Hans
    Liebe Grüsse Hans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.