Neusiedler See – das Meer der Wiener

Neusiedler See – das Meer der Wiener

Share Button

Wer einen Aufenthalt in Wien plant und etwas Zeit übrig hat, der sollte auch einen Ausflug ans Meer der Wiener nicht versäumen. Der burgenländische Neusiedler See verbindet Ungarn mit Österreich und ist mit dem Auto nur etwa 40 Minuten von der Bundeshauptstadt entfernt. Hier findet man alles, was das Herz begehrt. Wasser, Wein und Sonnenschein!

Abends am Neusiedler See

Das Burgenland gilt tatsächlich als die Sonnenseite der Alpenrepublik und wirbt mit den meisten Sonnenstunden des Jahres: fast 2.000 am Stück! The sunny place to be! Einige Orte, allen voran Rust am See, Mörbisch, Neusiedl am See, Podersdorf und Illmitz, stehen ganz besonders für erholsame Stunden, mit teils mediterranem Flair und/oder Spaß- sowie Lifestyle-Faktor pur. Nicht umsonst kommen die Störche in der warmen Jahreszeit von weit her, um sich am Neusiedler See zu sonnen!

Meister Adebar in Apetlon

Top-Adressen rund um den See für einen abwechslungsreichen Tag

Wer nicht mit den Öffis ins Burgenland fährt, sondern nach eigenem Zeitplan schon früh los kann, der sollte dies auch tun. Es gibt viel zu sehen und unternehmen am Meer der Wiener.

Nationalparkzentrum Neusiedler See-Seewinkel

Nicht nur für Ornithologen ist der Nationalpark in und bei Illmitz ein Traum. Hier gibt’s nicht nur zuckersüße Wildenten, sondern auch Fischotter, Hasen, Hirsche, Wildschweine, Ziesel und Co. Nicht weit entfernt vom Nationalparkzentrum, in Podersdorf am See, werden Magalitza-Schweinchen zur absoluten Attraktion für Jung und Alt und in der anderen Richtung, auch nicht weit weg, treiben sich weiße Esel auf den Weiden herum.

Mangalitza in Podersorf

Weiße Esel

Wildgans-Family

Besonders gut lässt sich die Gegend mit dem Fahrrad erkunden. Und mit dem Schiff kann man die Runde um den  See zeitsparend und erlebnisreich abkürzen (siehe Tipps mit Links am Ende des Beitrags).

Nach dem Nationalpark-Besuch empfiehlt sich ein gemütlicher Restaurant-Besuch im Illmitzer Rosenhof inkl. eines köstlichen Gläschens Wein. Romantische Land-Atmosphäre garantiert.

Gemütliches Essen und Trinken im Illmitzer Rosenhof
©Rosenhof

Strandbad Podersdorf

Besonders beliebt bei Besuchern ist der jährlich stattfindende Surf-Worldcup in Podersdorf am See. Nicht nur die weltbesten Boardheads treffen sich hier im Frühjahr zum Opening. Das Strandbad ist die gesamte Saison über ein Top-Treffpunkt für Kite- und Windsurfer mit idealen Bedingungen für sportliche Highlights!

Rust am See zum Spazieren und Genießen

Fast mediterran wirkt es hier. Im Frühjahr, Sommer und Herbst zieren etliche Orleander und Palmen das Stadtbild und Besucher aus verschiedensten Ländern tummeln sich in den Gassen. Die dekorative Architektur und die vielen, teils versteckten, Buschenschanken laden zum Verweilen ein. Besonders empfehlenswert ist die Buschenschank Gabriel, wo es duftenden Muskateller und geräucherten Aal in gemütlicher Innenhofatmosphäre gibt. Hier kann man sich von April bis Oktober verwöhnen lassen. Gastro-Tipp: Den Red Fred kosten! Rotwein auch mal gekühlt.

Rathausplatz Rust am See
©Stadtgemeinde Rust

Besonders schön zum Genießen direkt am See ist das Seerestaurant Katamaran, das herrlichen Fisch, würzige Spareribs und eine chillige Beach-Bar mit Liegestühlen im Sand, aber direkt am Wasser auf der Terrasse, bietet.

Foto: Seerestaurant Katamaran
©Seerestaurant Katamaran

Mole West: Restaurant mit Club-Charakter am See

Entweder direkt mit dem Segelboot, oder auf dem herkömmlichen Wege erreicht man diese coole Location direkt am See in Neusiedl, die Besucher see-süchtig macht. Besonders empfehlenswert: Dinner beim atemberaubenden Sunset! Eine Atmosphäre zum Relaxen und Genießen. Musikliebhaber schätzen die Konzerte vor Ort. Urlaubsstimmung ist hier garantiert.

mole west in the sun
©Steve Haider/Mole West

Bootsausflug an die Grenze zu Ungarn

Nicht nur Fahrradfahrer benutzen die Schiffslinien, die den See befahren, um diesen zu überqueren. Viele unterschiedliche Besucher nehmen diese wirklich angenehme Art, den See zu erkunden, ebenfalls sehr gerne wahr. Bucht man eine große Seerunde, so fährt man bis an die Grenze zu Ungarn, an der Seebühne in Mörbisch vorbei, so, dass man sich das meist eindrucksvolle Bühnenbild der jeweils aktuellen Produktion der Seefestspiele Mörbisch ganz von der Nähe aus ansehen kann. Bei einer Fahrt über den Neusiedler See kann man Lachmöwen bei ihrer Jagd nach Fischen beobachten, Seeschlangen vorbeizischen sehen oder einfach nur die Sonne genießen. Ein Blick auf die Häuser im Schilf lässt Ideen für den kommenden Urlaub aufkommen! Diese kann man nämlich teils mieten.

Schiffsbegleiter am Meer der Wiener

Seehäuser im Schilf


Auch eine sehr nette Adresse für Übernachtungen und Feiern der besonderen Art direkt am See ist das Haus im See. Das findet man aber nur, wenn man es wirklich finden will. Viel Erfolg bei der Suche! 🙂

Tipps mit Links:

 

Share Button

One response to Neusiedler See – das Meer der Wiener

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.