So holst du das Beste aus deinen Handyfotos raus

So holst du das Beste aus deinen Handyfotos raus

Share Button

Die Welt des Fotografierens hat sich in den letzten 10 Jahren massiv verändert. Spiegelreflex-Kameras sind für alle erschwinglich geworden und Mobiltelefone haben die Kompaktkameras weitgehend abgelöst. Letzteres trifft auch auf mich zu. Entweder ich nehme auf Reisen die Spiegelreflexkamera mitsamt den Austauschobjektiven mit,  oder ich begnüge mich mit dem iPhone.

Nun habe ich eine App gefunden, mit welcher sich einiges aus den Fotos „rauskitzeln“ lässt: Enlight. Die App ist momentan nur für iOS-Geräte verfügbar und kostet CHF4. Vorab zur Erklärung: ich bin weder Foto- noch Grafik- noch Bildbearbeitungs-Crack. Trotzdem möchte ich euch hier meine drei Lieblingsfunktionen vorstellen.

Korrektur von Gegenlicht-Aufnahmen

Gerade bei Schnappschüssen hat man oft nicht de Zeit, auf alle äusserlichen Begebenheiten zu achten. Schnell passiert es, dass das Selfie aufgrund des Gegenlichts unbrauchbar ist. Mit ein paar Kniffen lässt sich das Foto aber oftmals noch retten:

gegenlichtEin Gegenlicht-Bild ist so nicht zu verwenden.

Im Menü zuerst „Bild“ und anschliessend „selektiv“ auswählen. Dann könnt Ihr den Kreis auf die zu dunkle stelle ziehen, ihn vergrössern und auch den Effektradius anpassen. Danach drückt ihr unten im Menü „Töne“ auf „Belichtung“ und passt die Helligkeit des ausgewählten Bereichs an. Fertig. Bei andern Foto-Apps kann man zwar ebenfalls aufhellen, aber nur das ganze Bild.

aufgehelltDas Gesicht ist nun erkennbar.

Auch wenn man ein bisschen was rausholen kann – bei zu starkem Gegenlicht und zu dunklen Schatten stösst die App an ihre Grenzen und das Bild wird körnig. Dennoch: ein bisschen rumzuspielen mit der Belichtung und der Farbsättigung lohnt sich und macht Spass.

vorher nacherFarbelemente in Schwarz-Weiss-Bildern

Die App verfügt über zahlreiche voreingestellt Effekte, die sich aber nicht wirklich von den altbekannten unterscheiden. Interessant ist jedoch die Kombination von farbigen Elementen in Schwarz-Weiss-Bildern:

gegenlicht schwarz weiss
Im Menü „Filter“ wählt man „s/w“, worauf das Bild in schwarz-weiss angezeigt wird. Unter dem Menüpunkt „Maske“ wählt man anschliessend „Radieren“ und kann nun die Berieche, die man gerne wieder in Farbe hätte, wieder freirubbeln. Tipp: Spielt im schwarz/weiss-Bild vor dem Radieren noch mit dem Kontrast und den voreingestellten Effekten rum, damit kann der Farbeffekt noch verstärkt werden.

schwarz weiss
Die ganz persönliche Nachricht

Über verschieden Apps können Fotos hochgeladen und anschliessend als Postkarte verschickt werden. Über den „Post Card Creator“ der Post kann beispielsweise eine Postkarte pro Tag kostenlos verschickt werden. Eine persönliche Note bekommt die Karte, wenn man ein Grusswort gleich ins Bild einfügt. Dafür tippt man in der Enlight-App ganz einfach auf das Text-Icon auf der rechten Seite fügt den Text ein, wählt die Schrift, Farbe, Schatten etc. und fertig. Mit ein paar Filter-Spielereien ist dann die ganz persönliche Postkarte relativ schnell erstellt.

gruesseDurch das Einfügen von Text erhalten die Bilder eine ganz eigene Note.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.