Zuhause um die Welt (reisen)

Zuhause um die Welt (reisen)

Share Button

Ihr habt kein Geld und/oder keine Ferien? Kein problem! Ihr könnt auch mit Spielen die Welt kennenlernen.

Zum beispiel: Fernweh Memo, wir haben Städte und Länder. Das ist ein Memory und es hat immer 3 tüpische Bilder von einer Stadt oder einem Land. Von Rio muss man den Zuckerhut (das ist ein Berg) die Christusstatue und die Copacabana suchen. Oder von der Schweiz das Matterhorn, den Genfer See und am süssesten ein Murmeltier. Aber vorsicht, dieses Spiel kann Fernweh wecken, steht drauf und das stimmt!

Achtung - kann Fernweh weckenAchtung – kann Fernweh wecken

Oder ihr geht auf Fantasiereise mit den Story Cubes, das sind Würfel mit Bildchen statt Zahlen. Man Würfelt zum beispiel Kaktus, ein Schatz und Regen und muss daraus eine Reisegeschichte erzählen.

Story Cubes für ReisegeschichtenStory Cubes für Reisegeschichten

Wenn Nelio (mein Bruder) und ich in einem Land waren wo wir noch nie waren dann können wir es hinterher auf der „Scratch map“ freirubbeln. Wenn wir später wieder auf die Karte schauen, fallen uns die Erlebnisse wieder ein.

Unsere Scratch MapUnsere Scratch Map

Lustig ist auch der Reiseführer für irgendwo. Den gibts allerdings nur auf Englisch. Auf Karten stehen Aufgaben die ihr an dem ort machen sollt wo ihr gerade seid. Das geht sogar in eurer eigenen Stadt, eigentlich müsst ihr gar nicht in die Ferien. zum beispiel sollt ihr einfach mal die Augen zumachen und riechen wie es dort riecht wo ihr seid. Oder etwas kleines, das ihr findet, einer Freundin schicken usw. Probiert es mal!

Reiseführer für irgendwoReiseführer für irgendwo

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.