Aussichtsreiche Auszeit am Vierwaldstättersee

Aussichtsreiche Auszeit am Vierwaldstättersee

Share Button

Im Herzen der Schweiz liegt der türkisblaue Vierwaldstättersee. Ihm wird nicht nur eine grosse Bedeutung bei der Entstehung der Schweiz zugeschrieben, (u. a. Rütli-Sage) sondern er bietet auch eine Vielzahl an Aussichtspunkten und Naturschönheiten, die es zu Fuss, mit dem Velo, Zug, Schiff oder Auto zu entdecken gibt. Einen Auszug von vier spektakulären Tipps:

  1. Alpgschwänd oberhalb von Hergiswil

Die bekanntesten Berge am Vierwaldstättersee sind ausnahmslos der Pilatus und die Rigi.

An der Flanke des Pilatus, oberhalb von Hergiswil, befindet sich die Bergwirtschaft zur Alpgschwänd. Das Restaurant schmiegt sich an die steile Bergwand und bietet eine einmalige Aussicht über den Vierwaldstättersee Richtung Bürgenstock und Rigi. Besonders eindrücklich sind die Abendstunden, denn von der Alpgschwänd aus kann man einen traumhaften Sonnenuntergang beobachten.

Die Wirtschaft ist zu Fuss ab Hergiswil (ca. 1.5h) oder mit der Sesselbahn Alpgschwänd erreichbar. Die Bahn fährt auch noch am späten Abend, bis zum Betriebsschluss des Restaurants. In der Region kennt man die vorzügliche Küche gut, es empfiehlt sich, einen Tisch zu reservieren.

2. Lauschige Badeplätze

Rund um den Vierwaldstättersee locken immer wieder öffentliche, kleine Badeplätze mit einem Sprung ins kühle Nass. Das fast schon mediterrane Klima stimmt einem zu Siesta und Gelati ein. Die schönsten Spots erreicht man am besten mit dem Velo (z.B. Nationale Velorouten Nr. 3 / 4 / 9) weil man dann immer spontan anhalten kann. Zu Fuss geht das natürlich auch oder dann gleich mit dem Schiff (Fahrplan unter diesem Link).

Horw war in meinem Fall der Ausgangspunkt und führte mich zu Kastanienbaum.

Die Ortschaft am rechten Seeufer (von Luzern aus) ist geprägt durch prächtige Häuser und Gartenanlagen. Für eine Pit-Stop kann ich das Seehotel Kastanienbaum empfehlen. Auf der Terrasse geniessen die Gäste den weiten Blick über den See und ausgezeichnete Speisen.

3. Rigi – Königin der Berge

Einer der schönstens Aussichtspunkte am Vierwaldstättersee ist die Rigi. Wie der Name schon sagt, ragt sie wie eine Königin am Ufer des Sees empor und garantiert einen herrlichen Weitblick. Der Aussichtsberg ist mit total acht verschiedenen Zahnrad- und Luftseilbahnen erreichbar.

Zu den bekanntesten gehören wohl aber die Zahnradbahn ab Vitznau und Arth Goldau nach Rigi Kulm sowie die Luftseilbahn von Weggis nach Rigi Kaltbad.

Über die Rigi erstreckt sich ein breites Wander- und Spazierwegnetz, dass beliebig mit den Bergbahnen abgekürzt werden kann. Die grandiose Aussicht, kulinarische Höhepunkte und verschiedene Themenwege und Aktivitäten machen die Rigi zu einem gelungenen Erlebnis für alle Generationen.

4. Vielseitiges Luzern

Luzern ist eine schöne Stadt mit vielen Denkmälern, kleinen Läden und gemütlichen Cafés, die zum Verweilen einladen. Zu den berühmtesten Sightseeings gehören die Kapellbrücke und das Löwendenkmal. Die gut 200 Meter lange Brücke und der Wasserturm gehören zur Stadt wie das Matterhorn zur Schweiz. Auffallend ist auch das Hotel Chateau Gütsch, das mit den weissen spitzen Türmen wie ein Märchenschloss über die Stadt wacht. Die Hotel- und Restaurantbesucher geniessen von dort oben einen einmaligen Blick über die Stadt und den See.

Apropos See – wie wäre es mit einer Pedalofahrt? Im Hafen von Luzern kann man schnell und einfach ein Pedalo mieten und so ein paar friedliche Stunden auf und im Wasser geniessen. Auch kulturell gibt es allerlei zu sehen, z.B. im Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL). Langweilig wird es auch nicht im Verkehrshaus Luzern. Die informative und interaktive Ausstellung mit allerlei Verkehrsmitteln und Themen rund um das Thema Verkehr bietet für jedes Alter etwas.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.