Gasthaus Badhof?

Gasthaus Badhof?

Share Button

Gasthaus Badhof? Da verstehen wohl die meisten nur «Bahnhof». Dank einem Tipp entdeckte ich das vor knapp zwei Jahre eröffnete kleine Hotel an der Stadtgrenze zu Luzern und bin begeistert.

Meine 48-Stunden auf dem Bürgenstock waren eindrücklich. Das Gleiche gilt für den Kurzbesuch auf der anderen Seite des Vierwaldstättersees. Mein langjähriger Kollege und passionierter Golfer wollte mir unbedingt den neuen 9-Loch-Golfplatz in Meggen zeigen – obwohl ich weit davon entfernt bin, mir über ein neues Hobby Gedanken zu machen.

Nur wenige Fahrminuten von Bahnhof und KKL eine andere Welt: Auf den ersten Blick sieht man gleich die riesigen Gebäude des renovierten Edel-Resorts auf den Bürgenstock, auf den zweiten Blick erscheint unter anderem der mächtige Pilatus. Die Halbinsel-Lage oberhalb des Sees öffnet zudem immer wieder fantastische Aussichten in Richtung Vitznau, Rigi und Stanserhorn sowie Niederbauen.

Besonders spektakulär ist der Abschlag bei Loch 8: Im Hintergrund der Vierwaldstättersee, auf dem Grün vorne sieht man die Stadt Luzern. Ein kleiner Spaziergang reicht, um begeistert zu sein. Das Panorama sucht seinesgleichen.

Golf | Gasthaus | Hotel . Meggen, Switzerland

MICE and more in Meggen

«Panorama» heisst übrigens auch einer der drei Seminar-Räume. «Rigi» und «Pilatus» die beiden kleineren. Seminare und andere Veranstaltungen bis zu 100 Leuten haben im schmucken Gasthaus Badhof Platz.

Nach dem Meeting können alle «durchlüften», die Schläger auf der Driving Range schwingen oder die anspruchsvollen 9-Löcher angehen.

Eigentlich wollten wir vor dem Essen noch auf dem kleinen 6-Loch-Platz versuchen, doch sogar dafür war es bei unserem Besuch in der Zentralschweiz schlicht zu heiss.

Mit dem Riesenresort Bürgenstock lässt sich der Golfclub Meggen natürlich nicht vergleichen, zum Schlafen stehen dort bloss 14 Doppelzimmer bereit – aber genau das hat auch einen besonderen Reiz.

Für kleine Gruppen oder etwa eine Hochzeit ist das perfekte Panorama, gepaart mit der lokalen Gastronomie, wohl kaum zu toppen. Das Servicepersonal arbeitet im sportlichen Poloshirt, dank der kleinen Karte ist das Essen höchst speditiv auf dem Tisch.

So bleibt genügend Zeit für den Spaziergang in den Sonnenuntergang. Klar zückt das indische Paar ihr Handy für einige Schnappschüsse, klar will ich mithalten. Die Silhouetten der Golfer im Gegenlicht.

Die auffällig farbigen Blumen rund um das Gasthaus Badhof. Ein Sujet schöner als das andere. Ich weiss, ich komme wieder, dann will aber nicht nur schauen und geniessen, sondern auch selber spielen. Vielleicht.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.