Zu Besuch bei den griechischen Göttern

Zu Besuch bei den griechischen Göttern

Share Button

Ich war vor kurzem in Griechenland. Weil ich wusste, dass ich für die Schule einen Vortrag machen muss hab ich das Buch auf dem Foto hier bekommen und ganz viel gelernt.

Das hier ist ein ganz spannendes Buch zu Griechenland

Ich finde es spannend, wie die Griechen früher Gebetet haben. Sie beteten ganz anders als wir. Sie streckten nämlich die Handflächen in die Luft. Sie beteten auch an anderen Orten. Nämlich in Tempeln. Nur Priester durften in die Tempel, wärend die anderen Menschen vor dem Tempel beten mussten.

Der berümteste Tempel steht auf der Acropolis in der Hauptstadt von Griechenland, also in Athen. Das ist der Tempel von Athene. Athene ist die Schutzgöttin von Athen und die Tochter von Zeus.

Hier sind wir auf der Akropolis

Ich finde noch spannend, dass die Griechen früher ganz viele Götter hatten und wir nur einen. Ausserdem waren ihre Götter wie Menschen. Z.B. sie verliebten, streiteten und betrügten sich, während unser Gott immer lieb, friedlich und fair ist. Bei den Griechen durfte man die Götter auch zeichnen und überall abbilden.

Bei uns darf man das nicht. Unser Gott hat auch keinen Namen. Die Griechischen Götter hatten aber alle einen. Es gab für alles mögliche einen Gott, z. B. Poseidon, der Gott des Meeres, Apollon, der Gott der Musik, Dichtung und des Lichts, Artemis, die Göttin der Jagd usw.

In Athen gibt es viele Museen und Sachen, die man anschauen kann wenn man sich für Geschichte interessiert. Es ist aber sehr heiss, mir war es zu heiss.

Ab auf die Insel! Nora auf dem Weg nach Kea

Ab auf die Insel Kea

Das gute ist aber, dass man im Meer baden gehen kann. Wir waren z. B. auf einer von den mehr als 3000 Griechischen Inseln. Sie heisst Kea und ist recht nah bei Athen. Man fährt erst 45 Minuten zum Hafen Lavrio und dann eine Stunde mit dem Schiff. Obwohl sie so nah ist, war jetzt im Juni nicht viel los. Die Strände und Dörfer sind sehr schön und ganz anders als in Athen.

Es gab riesige Heuschrecken, etwa 7 cm, und auch riesige Bienen oder so was. Mein Tipp: Nehmt unbedingt eine Schwimmbrille und einen Schnorchel mit, denn es gibt sehr viele schöne Tiere unter Wasser. Ich habe sogar eine Flunder entdeckt!

Karte Athen-Kea

 Die Insel Kea liegt nur rund zwei Stunden von Athen entfernt

Unten findet ihr ein Quiz. Dort erfahrt ihr noch mehr über die Götter und müsst erraten, welche Götter auf den Bildern sind.

 

Quizfragen Göttinnen und Götter Quiz - Die wichtigsten Göttinnen und Götter

 

Share Button

One response to Zu Besuch bei den griechischen Göttern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.