Prinzen im Paradies – Aktivurlaub im Oman

Prinzen im Paradies – Aktivurlaub im Oman

Share Button

Alles voller Prinzen hier – na ja, wenigstens fast. Im Moment sind es noch Frösche. Und statt uns küssen zu wollen, versuchen sie sich aufs Land zu retten, wenn wir mit Rucksack, Wetsuit und Helmen ins Wasser platschen. Noch nie habe ich so viele auf einmal gesehen! Und hätte auch nie gedacht, dass ich dazu in den Oman reisen müsste.

FröschePrinzen auf der Flucht (Bild: Peter Neusser)

Mit einer Gruppe von Journalisten und Reiseexperten sind wir fünf Tage im Oman und testen ein paar Schluchten mit klingenden Namen wie Schlangenschlucht, Wadi Bani Khalid oder Wadi Shab.

2 Mittendrin in der SchlangenschluchtMittendrin in der Schlangenschlucht

Unser Fazit: Für Aktivurlauber ist das Sultanat auf der Arabischen Halbinsel ein wahres Paradies. Im z.T. über 3000 Meter hohen Hadschar-Gebirge nicht weit der Hauptstadt Maskat locken wild zerklüftete Schluchten und „Wadis“ – also Flussbetten – zum Canyoning und Schwimmtrekking.

3 Klettern, Springen, KraxelnKlettern, Springen, Kraxeln

Und wie sie locken! Sandgraue Felsen vor stahlblauem Himmel, gigantische Felswände, durch die zum Teil nur noch knapp die Sonne blitzt, und türkis- bis moosgrünes, glasklares Wasser. In den Oasen am Ein- und Ausgang der Schluchten ernten Bauern gerade Datteln, Bananen und Granatäpfel… Auch in dieser Hinsicht wähnt man sich hier einfach im Paradies.

4 Moosgrünes Wasser lockt nicht nur FröscheMoosgrünes Wasser lockt nicht nur Frösche

Nichts für Weicheier
Wir hangeln uns nun also durch die Schluchten. Klettern, kraxeln und springen. Rauf und runter über weich geschmirgelte Riesenfelsen oder zerfurchte Klippen. Dann wieder watend oder schwimmend durch türkisgrüne Pools. Natürliche Rutschen locken genauso wie der meterhohe Sprung ins Wasser.

6 Herrlich, in diesem Wasser trekken!Herrlich, in diesem Wasser trekken!

Angsthasen wie ich müssen sich eventuell auch mal abseilen… als krasser Kontrast sozusagen zu den einheimischen Teenagern: die machen sich parallel zu uns auf den Weg in die Schlucht, um dann an der spektakulärsten Stelle mal eben eine Supershow abzuziehen.

7 Das Sprungteam im PartnerlookDas Sprungteam im Partnerlook

Acapulco lässt grüssen
Perfekte Körper springen vor uns von drei Seiten von den etwa zwölf Meter hohen Klippen, alle gleichzeitig oder schön nacheinander, damit wir jeden einzelnen mit Applaus belohnen können. Pete, der professionelle Fotograf in unserer Gruppe, kann sein Glück kaum fassen, als der mutigste und „Anführer“ der Bande sich mit einem perfekten Kopfsprung direkt vor ihm elegant ins türkisgrüne Wasser stürzt. Acapulco verblasst dagegen.

8 Die Acapulcoshow in vollem GangeDie Acapulcoshow in vollem Gange

Na ja, ich punkte dafür dann wieder, als es darum geht, die letzten 200 Meter vor dem Schluchtausgang schwimmend zurückzulegen – wohlgemerkt wieder in voller Montur und mit Rucksack! Aus Respekt den lokalen Reiseleitern gegenüber, halten wir Frauen uns auch beim Schwimmtrekking mit Hose und T-Shirt bedeckt.

9 Schwimmtrekking im Wadi Bani KhalidSchwimmtrekking im Wadi Bani Khalid

Und treffen am Ende der Schlucht dann auf die kreischenden amerikanischen Girls im superknappen Bikini, die uns schon im Hotel aufgefallen sind… Quietschen sie so wegen der unfassbaren Schönheit der Grotte, die sie gerade erblicken? Oder hatte eine von ihnen tatsächlich einen Frosch geküsst? Wer weiss…

Info:
Der Trekking-Spezialist Hauser Exkursionen bietet diverse Touren im Oman an. Klassische Trekkings, Canyoning und Schwimmtrekkings stehen dabei ebenso auf dem Programm wie Besuche des freitäglichen Viehmarkts in Nizwa, der Sultan-Qaboos-Moschee und des Souks in der Hauptstadt Maskat, Dhaufahrten bei Sonnenuntergang und Übernachtungen in der Wüste. Für die Oman-Reise „Anspruchsvolle Pfade im Sultanat“ wurde Hauser Exkursionen vom deutschen Reisemagazin GEO Saison 2014 die Goldene Palme in der Kategorie Aktiv- und Geniesserreisen verliehen. Sabines Ehemann vertritt Hauser Exkursionen in der Schweiz.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.